Saisonstart der Ringer - Ufhusen will auf die Jugend setzen

Veröffentlichungsdatum

HUTTER Challenge League / Ostgruppe / erste Runde
Samstag, 17. September 2016, Friedli-Bucher-Halle, Ufhusen
20:15 Uhr, TV Ufhusen – RC Oberriet-Grabs

Am Samstag startet die Meisterschaft der Ringer auch in der Hutter Challenge League. Die Ringer des TV Ufhusen stehen nach der Bronzemedaille in der Vorsaison vor einem kleinen Umbruch. Die Nachwuchsathleten sollen nun konsequent und bedacht an die Mannschaft herangeführt werden.

Während der letzten Saison musste man stets ans Limit gehen, um das hohe Saisonziel erreichen zu können. Die Medaille gab Mut und Auftrieb. Nun ist es an der Zeit, den Nachwuchsathleten ihre Einsatzchancen über längere Zeit zu ermöglichen. Nur so, kann der nachhaltige Verbleib in der zweithöchsten Klasse gesichert werden.

Wechsel in die Ostgruppe

Nicht nur im Team der Ufhuser werden neue Gesichter anzutreffen sein. Auch andere Gegner werden die Ringsportfans in Ufhusen sehen. Durch den Aufstieg des CL d’Illarsaz Haut-Lac, tritt der TV Ufhusen aufgrund der geographischen Gruppeneinteilung neu in der Ostgruppe an. Dort warten sehr starke Staffeln. Kämpfte Weinfelden doch bis vor einigen Jahren in der obersten Liga, hat sich Oberriet-Grabs bis ins Jahr 2020 den Aufstieg in die Premium League gesetzt und blieb Brunnen seit dem Abstieg im Jahr 2013 in der Challenge League nie ohne Medaille.

HP1

Bild: Marco Stöckli (links) & Dario Steinmann (recht) - zwei der Jungen Wilden im Team des TV Ufhusen

Ligaerhalt als klares Saisonziel

Die starken Gegner geben den verantwortlichen des TVU die Chance, den Nachwuchsringern viele und lehrreiche Einsätze zu ermöglichen – zu verlieren hat man definitiv nichts. So werden noch wenig bis gar nicht eingesetzte Ringer wie Marco Stöckli, Dario Steinmann, Florian Lustenberger, Dominik Roth oder Simon Marti zu vielen und wichtigen Einsätzen kommen. Mit einer Medaille kann in diesem Jahr also ganz klar nicht gerechnet werden. Dessen ist man sich bei den Verantwortlichen auch ganz klar bewusst. „Wir haben uns während dem ganzen Jahr intensiv und zielbewusst auf die Meisterschaft vorbereitet. Die Ringer haben grosse Fortschritte gemacht. Dass nicht sofort nur mit Erfolgserlebnissen gerechnet werden kann, versteht sich von selber.“ So beschreibt Trainer Michael Bernet die Ausgangslage vor der Saison. Trotz einigen Änderungen im Team, will man die Klasse ganz klar halten.

Auch auf dem Transfermarkt war man aktiv. Florian Bernet, Alex Knecht und Felix Scherrer stossen von den RC Willisau Lions zu Ufhusen. Bernet und Knecht sind ebenfalls junge Ringer, welche bestens ins Team des TVU passen. Routinier Scherrer bietet Alternativen im Schwergewicht.

HP2

Bild: Trainer Michael Bernet (links) hat die Mannschaft mit harten und abwechslungsreichen Trainings auf die kommende Saison vorbereitet

Man darf gespannt sein, wie sich die junge Mannschaft im Startduell gegen den RCOG schlagen wird. In dessen Reihen sind mit Flavio Freuler und Dominik Laritz gleich zwei Athleten, welche in diesem Jahr an internationalen Nachwuchstitelkämpfen teilgenommen haben. Die sind nur zwei Namen, aus der ganz starken Mannschaft der Rheintaler.

Anpfiff in der Friedli-Bucher-Halle ist wie gewohnt um 20:15 Uhr; daran ändert sich nichts.

Bericht: Christian Hügi

Copyright 2011. Joomla 1.7 templates. Turnverein Ufhusen