Der TVU kämpft definitiv um Bronze

Veröffentlichungsdatum

WINFORCE Challenge League / Playoff-Halbfinal / /RR Brunnen – TV Ufhusen

Die RR Brunnen lies im Rückkampf der Halbfinalserie absolut nichts anbrennen. Die Innerschweizer schickten erneut die beste Mannschaft ins Rennen. Dies bedeutete für den etwas umformierten TVU die Höchststrafe von 0:10 Einzelsiegen. Trotzdem gab es auch gutes zu sehen.

Es wäre nicht überraschend gewesen, wenn Brunnen eine etwas andere Mannschaft aufgestellt hätte. Diesen Gefallen machten die Verantwortlichen um Coach Martin Suter dem TVU aber nicht. Auf der anderen Seite setzten die Hinterländer den 15 jährigen Joel Marti zum zweiten Mal ein und David Schürmann kam am vergangenen Samstag gar zu seinem Debut.

Zum Beginn des Abends zeigten Mathias Schwegler und Rasul israpilov einen offenen Schlagabtausch. Der junge Brunner behielt dabei klar die Überhand und siegte verdient mit 16:4 Punkten. Klaus Bernet bekam es im Schwergewicht mit Ruedi Appert zu tun. Der Athlet der RR Brunnen wartete gekonnt ab und zwang Bernet dadurch in die Offensive. So erkämpfte sich Appert oftmals seine Punkte und siegte mit 10:2 Punkten. Lukas Zimmermann kämpfte gegen Maithem Abd al Sada über lange Strecken gut mit. Eine Angriffsserie des Brunners brachte Zimmermann dann aus dem Konzept und er musste sich durch Technische Überlegenheit geschlagen geben. „Spielertrainer“ Michael Bernet musste für einmal hartes Brot kauen. Der Internationale von Swiss Wrestling, Damian von Euw, zeigte seine ganzen Grecokünste. Nach diversen sehenswerten Aktionen konnte er Bernet Schultern. Joel Marti wehrte sich ebenfalls nach Kräften. Mit dem Punktegewinn wollte es bei der 0:15 Niederlage nicht ganz klappen.

Auch kein Sieg in Hälfte zwei

Bereits zur Pause stand Brunnen als definitiver Finalteilnehmer fest. Leider klappte es auch in Hälfte zwei mit keinem Sieg für die Hinterländer. Den Anfag in Umgang zwei machten Christian Zemp und Simon Marti. Der junge Ufhuser wird immer stärker. Er zeigte erneut einen tollen Kampf und erzielte gegen Zemp fünf Wertungspunkte. Der Nachwuchsinternationale behielt mit 3:1 Mannschaftspunkten aber doch noch klar die Oberhand. Raphael Schärli bekam es mit dem NLA erprobten Markus Murer zu tun. Schärli machte dem Routinier das Leben schwer. Rund eine halbe Minute vor Wettkampfende ging Murer in Führung und gab diese dann auch nicht mehr Preis. Bis 80 kg zeigte Debütant David Schürmann eine unerschrockene Leistung. Er erkämpfte sich einen Wertungspunkt, konnte diesen wegen der Schulterniederlage gegen Alexander Büeler aber nicht über die Zeit retten. Erneut hochstehend dann die Begegnung zwischen Remo Fallegger und Sämi Fuchs. Fallegger stellte seine Taktik im Vergleich zum Hinkampf leicht um. In der ersten Hälfte powerte Fallegger was das Zeug hält. Mit Fortdauer des Kampfes wurde Fuchs stärker und Fallegger zollte seinem Einsatz der ersten Hälfte etwas Tribut. Am Ende siegte Fuchs dann erneut mit 3:1 Wertungspunkten. Bruno Achermann fand sich mit Raphael Suter etwas besser zurecht als noch im Hinkampf. Er erkämpfte sich diverse Wertungspunkte, musste sich nach einem Schleuder dann aber erneut mit der Höchstwertung geschlagen geben.

Bronzekampf findet in Zell statt

So kam es dann am Ende zur klaren 6:34 Schlappe für den TVU. Keinen einzigen Einzelsieg konnten die Ufhuser verbuchen. Brunnen, als klarer Meisterfavorit in die Saison gestartet, wurde den Erwartungen gerecht und kämpft nun gegen den SC Martigny um den Titel der WINFORCE Challenge League. Die Walliser konnten von ihrem grossen Vorsprung aus dem Hinkampf zehren und qualifizierten sich trotz Niederlage für den Final.

Um Bronze trifft der TVU nun am kommenden Samstag auf den RC Oberriet-Grabs. Mehr zu diesem Kampf dann im Verlauf der Woche. Eine Info sei trotzdem bereits vorabgenommen: ACHTUNG der Kampf findet in Zell LU statt!

Bericht: Christian Hügi

RR Brunnen – TV Ufhusen 34:6 (Pause: 18:3), Kampfrichter: Robin Mamie, CO Domdidier

57 kg G: Rasul Israpilov – Mathias Schwegler 16:4 / 3:1

61 kg F: Maithem Abd al Sada – Lukas Zimmermann 18:3 / 4:1

65 kg G: Morteda Abd al Sada – Joel Marti 16:0 / 4:0

70 kg F: Markus Murer – Raphael Schärli 4:3 / 2:1

74 kg G: Raphael Suter – Bruno Achermann 16:5, Schultersieg / 4:0

74 kg F: Sämi Fuchs – Remo Fallegger 11:2 / 3:1

80 kg G: Alexander Büeler – David Schürmann 15:2, Schultersieg / 4:0

86 kg F: Christian Zemp – Simon Marti 14:5 / 3:1

97 kg G: Damian von Euw – Michael Bernet 12:1, Schultersieg / 4:0

130 kg F: Ruedi Appert – Klaus Bernet 10:2 / 3:1

Copyright 2011. Joomla 1.7 templates. Turnverein Ufhusen