Ufhusen unterliegt Uzwil

Veröffentlichungsdatum

Am vergangenen Samstag traf Ufhusen im Hinkampf um den fünften und sechsten Rang auswärts auf die RR Uzwil. Die St. Galler zeigten einen starken Kampf und liessen den jungen Ufhusern nicht den Hauch einer Chance.

Nach dem gesicherten Klassenerhalt konnte Ufhusen in Uzwil ganz unbeschwert auftreten. Vielleicht war  genau wegen dieser Unbeschwertheit die Luft bei den Ringern etwas draussen. Lukas Zimmermann kam zu einem Forfaitsieg, da Uzwil keinen Ringer stellen konnte. Bis 120 kg traf Klaus Bernet auf Marcel Tanner. Der Ufhuser kam mit dem kräftigen St. Galler nicht zu Recht und unterlag mit 1:3 Punkten. Einen Mannschaftspunkt holte sich Nino Bernet bei der 1:7 und 0:3 Niederlage gegen den jungen Marcel Wetter. Chancenlos blieb Stephan Kohler gegen Marcel Schläpfer. Der Uzwiler siegte durch Technische Überlegenheit. Kilian Aregger hatte etwas mehr Mühe mit Pascal Studerus als beim ersten Vergleich in dieser Saison. Das erste Drittel ging überraschend an Studerus. Danach drehte der junge Willisauer auf und holte sich die nächsten beiden Kampfabschnitte. Zur Pause führe Uzwil mit 12:9 Punkten.

Nach der Pause ging die Begegnung mit dem Kampf bis 84 kg Greco weiter. Silvan Wechsler traf auf Matthias Städler. Der St. Galler erwischte den Ufhuser eiskalt und siegte auf die Schultern. Nicht besser erging es Bruno Achermann gegen Daniel Jauch. Auch er musste sich bereits im ersten Drittel auf die Schultern bezwingen lassen. Einen Lichtblick für Ufhusen war der Kampf von Mathias Arnold. Bei seinem zweiten Einsatz in der NLB zeigte er eine starke Leistung und gewann überraschend das erste Drittel gegen Thomas Wäspe. Im zweiten Umgang unterlag er unglücklich auf die Schultern. Eine starke Leistung zeigte Ray Renggli gegen Martin Durrer. Gekonnt holte sich der Ufhuser Punkt für Punkt und siegte diskussionslos mit 3:0 Punkten. Keine Chance hatte Dominik Graf gegen Lukas Studerus. Er unterlag durch Technische Überlegenheit. Am Ende war der klare 28:12 Sieg von Uzwil durchaus verdient.

In einer Woche kommt es in Ufhusen zum Rückkampf. Dies wird der letzte Kampf der laufenden Saison sein. Ufhusen wird nochmals mit der bestmöglichen Aufstellung antreten um die Saison mit einer guten Leistung abzuschliessen. Man darf sich auf einen spannenden Kampf freuen.

Copyright 2011. Joomla 1.7 templates. Turnverein Ufhusen